• Schifferstraße 51-55, 27568 Bremerhaven
  • +49 - 471-4 30 13
  • Facebook
  • English

Gottesdienst der Seefahrt in der Schiffdorfer Martinskirche

von Andreas Latz

Es ist schon gute Tradition, dass die Deutsche Seemannsmission in Bremerhaven einmal im Jahr zu einem Gottesdienst der Seefahrt einlädt. Dieses Mal wurde am 6. Oktober in der Martinskirche zu Schiffdorf Erntedankfest gefeiert. Zu Recht, denn Grund zum Danken gab es genug, vor allem der Rückkehr in die renovierten Räume des Welcome-Clubs an der Nordschleuse.
Den Gottesdienst in der gut besuchten Kirche eröffnete sogleich der Seemannschor Bremerhaven unter der Leitung von Harm Baumann mit einem stimmungsvollen "I am sailing". Sowohl Liturgie, Gebete und Lieder waren maritim geprägt, die Gemeinde sang mit Unterstützung des Chores eine maritime Fassung "von großer Gott wir loben dich", der Seemannschor später ein "Lobet den Herren, den allmächtigen König" für Seefahrende.
Besonders berührend war das Votum von Kapitän Heiko Ebeling und das Gedenken der Menschen, die auf See geblieben sind. Mehrere Unfälle, einige sogar mit Todesopfern, gab es in diesem Jahr zu beklagen. Mit Gebet und Schweigeminute wurde der Verstorbenen und hinterbliebenen Familien gedacht.
In seiner Predigt berichtete Pfarrer Andreas Latz von der Schiffstaufe der MSC Samar, einem 402m-Containerschiff. Wie weiter, höher, breiter und tiefer wollen die Frachtschiffe noch werden, fragte er in Analogie zur Parabel vom Kornbauern, der immer mehr und mehr haben möchte.
Nach Fürbitte und Segen ging es für einen großen Teil der Gemeinde in einen bereit gestellten Bus zur Eröffnung und feierlichem Empfang in den Welcome-Club.



 

 

Zurück